*
Theorielinks

 

 

Sylvia Koch-Weser

Plätze

Menu
Startseite Startseite
Visionssuche/Vision Quest Visionssuche/Vision Quest
Der Ablauf Der Ablauf
Die Plätze Die Plätze
Die Leiter Die Leiter
Termine Termine
Fortbildungen Fortbildungen
Theorie/Hintergründe Theorie/Hintergründe
Arbeit mit der Confirmation Arbeit mit der Confirmation
Spiegeln mit Tieren und Pflanzen Spiegeln mit Tieren und Pflanzen
Die Kunst des Spiegelns Die Kunst des Spiegelns
Medizinrad/4 Himmelsrichtungen Medizinrad/4 Himmelsrichtungen
TeilnehmerInnenberichte TeilnehmerInnenberichte
Way of Council/Nature of Council Way of Council/Nature of Council
Rituale & Magie der Pflanzen Rituale & Magie der Pflanzen
Wie Innen so Außen Wie Innen so Außen
Coaching und Einzelbegleitung Coaching und Einzelbegleitung
Angebote für Frauen/Männer Angebote für Frauen/Männer
Jugendliche Jugendliche
Veranstaltungen Veranstaltungen
Bücher Bücher
Erfahrungsberichte Erfahrungsberichte
Seminare Naturerfahrung Seminare Naturerfahrung
Wild- und Heilpflanzen Wild- und Heilpflanzen
Bäume und Sträucher Bäume und Sträucher
Garten Garten
Rituale und Brauchtum Rituale und Brauchtum
Wolfsfrau Wolfsfrau
Mann, Frau & Natur Mann, Frau & Natur
Labyrinth Labyrinth
Medizinrad/4 Himmelsrichtungen Medizinrad/4 Himmelsrichtungen
TeilnehmerInnenberichte TeilnehmerInnenberichte
Kunst und Natur Kunst und Natur
Council Council
Liebe zur Wahrheit Liebe zur Wahrheit
Einzelarbeit/Supervision Einzelarbeit/Supervision
Angebote für Frauen Angebote für Frauen
Veranstaltungskalender Veranstaltungskalender
Persönliches Persönliches
Partner Partner
Seminarhäuser Seminarhäuser
Andere Andere
Veröffentlichungen Veröffentlichungen
Impressum/Datenschutz Impressum/Datenschutz
Kontakt Kontakt
Newsletter Newsletter
Kontakt
Überblick
Impressum/Datenschutz
 
Seminare zum Thema Mensch und Natur
 


Visionssuche  Vision-Quest

Allein in der Wildnis auf dem Weg zu sich selbst
 


Vier Tage völlig alleine, fastend und unter freiem Himmel in der Wildnis leben. Nur ein Schlafsack als Unterschlupf, eine dünne Isomatte, eine Plane und ein paar Plastikkanister voller Trinkwasser sind mit dabei.

Wer sich einer solchen Erfahrung aussetzt, muss gute Gründe haben. Gründe können wichtige Übergänge im Leben eines Menschen sein, wie die vom Jugendlichen zum Erwachsenen, Veränderungen oder Krisen in der Lebensmitte, wichtige anstehende Entscheidungen, Heirat oder Trennung/Scheidung, Krankheit, Altern, Tod. Welche Wandlung auch immer ansteht und mit diesem Ritual bekräftigt wird, Lehrerin und Therapeutin ist die Natur selbst, die Wildnis.


"Es gibt Zeiten in deinem Leben, da ist es nötig alles hinter dir zu lassen. Zeit, hinauszugehen und mit Gott alleine zu sein, mit der Natur, mit ihren Wesen. Und an diesem einsamen Platz ist der Held oder die Heldin, der Suchende oder Pilger alleine mit den Wesen der Natur. Und an diesem einsamen Ort geht der Mensch auf Innenschau, erhält wie ein Geschenk Antworten, Klarheit, eine Vision, die er mit zurücknimmt zu seiner Gemeinschaft, auf dass sie weiter bestehen kann und blüht und damit das Leben weitergeht."


Steven Foster, Vision Quest S. 130


Bei der Leitung von Visionssuchen verbinde ich meine Liebe zur Natur mit meinen Erfahrungen in der Wüste und der Freude an der Kommunikation und der Begegnung mit Menschen. Mein spezieller Ansatz geht von der Naturkenntnis und der Naturbeobachtung aus. Ich sehe meine Aufgabe darin, die Teilnehmer dabei zu unterstützen, wahrzunehmen, wie sie Teil der Natur, Teil des großen Ganzen und ebenso vielfältig und unerschöpflich in ihren Möglichkeiten sind.

_________________________________________

"Wer bin ich nackt..."

Bericht in "Welt der Frau" (die Österreichische Frauenzeitschrift seit 1946),
Ausgabe 7/8 2013
Download hier

mit Bildern von Kurt Hörbst, http://www.hoerbst.com/http://www.hoerbst.com/
Portrait Achim Bunz CONTACT(Q)ACHIMBUNZ.de


 

 

VisionQuestrechts

 

 

VisionQuestPlatz

Unter einem sternenübersäten Himmel einschlafen.

Mit Bäumen, Steinen, Tieren und Wolken-gesichtern reden.

100 Stunden mit sich alleine sein.

Den ungetrübten Blick aufs eigene Leben wagen.

Die Leere aushalten.

Die Stille erfahren.

Den Schatten entgegentreten.

In die eigene Seele eintauchen.

Innere und äußere Natur hautnah spüren.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail