*
Medizinradlinks




Sylvia Koch-Weser

Menu
Startseite Startseite
Visionssuche/Vision Quest Visionssuche/Vision Quest
Der Ablauf Der Ablauf
Die Plätze Die Plätze
Die Leiter Die Leiter
Termine Termine
Fortbildungen Fortbildungen
Theorie/Hintergründe Theorie/Hintergründe
Arbeit mit der Confirmation Arbeit mit der Confirmation
Spiegeln mit Tieren und Pflanzen Spiegeln mit Tieren und Pflanzen
Die Kunst des Spiegelns Die Kunst des Spiegelns
Medizinrad/4 Himmelsrichtungen Medizinrad/4 Himmelsrichtungen
Way of Council/Nature of Council Way of Council/Nature of Council
Rituale & Magie der Pflanzen Rituale & Magie der Pflanzen
Wie Innen so Außen Wie Innen so Außen
Coaching und Einzelbegleitung Coaching und Einzelbegleitung
Angebote für Frauen/Männer Angebote für Frauen/Männer
Jugendliche Jugendliche
Veranstaltungen Veranstaltungen
Bücher Bücher
Erfahrungsberichte Erfahrungsberichte
Seminare Naturerfahrung Seminare Naturerfahrung
Wild- und Heilpflanzen Wild- und Heilpflanzen
Bäume und Sträucher Bäume und Sträucher
Garten Garten
Rituale und Brauchtum Rituale und Brauchtum
Wolfsfrau Wolfsfrau
Mann, Frau & Natur Mann, Frau & Natur
Labyrinth Labyrinth
Medizinrad/4 Himmelsrichtungen Medizinrad/4 Himmelsrichtungen
Kunst und Natur Kunst und Natur
Council Council
Liebe zur Wahrheit Liebe zur Wahrheit
Einzelarbeit/Supervision Einzelarbeit/Supervision
Angebote für Frauen Angebote für Frauen
Veranstaltungskalender Veranstaltungskalender
Persönliches Persönliches
Partner Partner
Seminarhäuser Seminarhäuser
Andere Andere
Veröffentlichungen Veröffentlichungen
Impressum Impressum
Kontakt Kontakt
Newsletter Newsletter
 
Kontakt
Überblick
Impressum
 
Seminare zum Thema Mensch und Natur


 


Das Medizinrad - 
Die 4 Himmelsrichtungen
-
Die 4 Schilde der menschlichen Natur

Übergang und Gleichgewicht zwischen den Jahreszeiten des Lebens

vom 26. Mai - 3. Juni 2018

weitere Termine: 15. - 23.6.2019, 6. - 14.6.2020

an der Istrischen Küste / Kroatien

 

Die 4 Schilde - entsprechend den 4 Himmelsrichtungen - stehen für die natürlichen Zyklen, wie sie sich im Tagesablauf oder im Lauf der 4 Jahreszeiten zeigen.

Auch der Mensch ist Teil dieser natürlichen Kreisläufe, nicht nur im Durchschreiten der "Jahreszeiten" seines Lebens, sondern auch in seinem Fühlen und Handeln in jeder Phase seiner Entwicklung.

Jede Himmelsrichtung kann dabei als ein Platz oder "Schild" mit einer besonderen Kraft, Qualität und Herausforderung gesehen werden.

In diesem System lassen sich nicht nur die menschlichen Entwicklungsphasen mit ihren jeweiligen Aufgaben betrachten, es veranschaulicht auch ihre Beziehungen und Übergänge zueinander und wie man zwischen Ihnen eine Mitte, eine Balance finden kann.

Jedes Wachstum erfordert die Bereitschaft zur Wandlung.

Stagnation äußert sich im krampfhaften Festhalten an einem der 4 Schilde oder seiner Überbetonung.

Sie kann durch einen bewussten Schritt in das darauf folgende Schild und die Stärkung des gegenüberliegenden Schildes ausgeglichen werden.

Nur wenn wir bereit sind, alle 4 Plätze im dauernden Kreislauf zu beschreiten, können wir uns als ganz erleben und in allen unseren menschlichen Qualitäten annehmen.


Programm

Jeder Himmelsrichtung wird ein ganzer Tag gewidmet. Nach einer Einführung in das Wesen des jeweiligen Schildes, erforscht jeder für sich die Qualitäten und die Dimension dieses Schildes, wobei sie/er alleine mit einer ausgewählten Übung in die Natur geht.

Dabei ist freigestellt, wohin, wie lange und wie tief jemand geht. Die Erfahrungsorte können das Meer, der Berg, der Wald und auch die Nacht, die Dunkelheit sein. Im Kreis kommen dann später die Erfahrungen zusammen und im Spiegeln der Bilder wird sicht-bar, was ist, und wird fühlbar, was sein will.


Und es ist Zeit, sich mit einer bestimmten Frage ins Rad zu begeben.

Ein Tag bleibt ganz offen zur freien Gestaltung, z.B. Wanderung auf den Ucka, Badetag am Meer, Spaziergänge an der Küste, Besuch von schönen Plätzen oder Orten z.B.: Opatja, Pula... In all den Tagen wird ausführlich Zeit zum Essen, Ausruhen und Genießen sein.

Nach der Integration am Donnerstag folgen noch 2 Tage mit Einzelarbeiten jeder TeilnehmerIn im Rad.

   


„O-Raj“ heißt „Oh..-..das Paradies!“ und liegt wie ein Adlerhorst am Schnittpunkt zwischen Himmel und Erde. An diesem großzügigen Platz, 350 m hoch an einem Hang des Ucka Gebirges, überrascht uns der weite und tägliche wechselnde Blick über das Adriatische Meer mit seinen Inseln Cres und Krk.

Das große private Gelände ist terrassiert, mit reichem Baumbestand; in der Umgebung sind Schluchten und Höhlen. Morgens grasen Rehe auf der Wiese vor dem Haus
Es gibt weiche Grasmulden zum Liegen und Träumen ebenso wie luftige Sitze in den Felsen.
Ein großes Labyrinth nach kretischem Vorbild lädt zum Gehen und Meditieren ein, und unterstützt mit seiner innewohnenden Weisheit.

Bademöglichkeiten in idyllischen Felsbuchten mit kristallklarem Wasser an Küste Lovrans. (30-40 Min. zu Fuß, 10 Min. per Auto).

Die Übernachtungsmöglichkeiten sind vielfältig: im eigenen oder vor Ort gestelltem Zelt, im Holzhaus, im Dormitorium… im Zimmer bei einem Nachbarn.

In jedem Fall ist es sinnvoll, sich einen Schlafsack und eine Isomatte mitzubringen, um nach Bedarf im Tausend-Sterne-Hotel zu übernachten.


Und damit es auch richtige Ferien sind, unterstützen und verwöhnen uns einheimische Kräfte mit lukullischen Überraschungen.


 

Ort:
Oraj, Tulisevica Nr. 63, 51415 Lovran, Kroatien


Kosten: 

Seminarbeitrag: 590 Euro

Für 8 Übernachtungen und regionaler, biologischer Vollpension  (Frühstücksbüffet, Mittagessen mit Salat, Hauptgericht und Obst, Abendessen warm):

- im eigenen Zelt : 480  Euro
- im vor Ort gestellten Zelt: 520 Euro
- im Dormitorium: (3 Betten: 2 x 1,40 m, 1 x 1 m) 570 Euro, als Einzelbelegung 650 Euro
- im Holzhäuschen:  (Bett 1,40 m) mit Veranda/Moskitonetz:  im DZ 590 Euro; als EZ 650 Euro
- Im Doppelzimmer mit Bad: 680 Euro. 

Zwei Doppelzimmer mit Bad stehen auf Anfrage bei einem Nachbarn zur Verfügung, ca 8 Gehminuten; 650 Euro. 

Dazu kommen 9 Euro Touristengebühr und P-Gebühr 15 Euro.


Anmeldung:
Schriftlich bei Sylvia Koch-Weser, Staudenweg 44, D-90451 Nürnberg,
Tel.: 0911/ 64 52 13, Fax: 0911/ 649 39 10, e-mail: Koch-Weser@gmx.de
und per Anzahlung von 350 Euro auf Kto.-Nr. 3300166430 der HypoVereinsbank, BLZ 760 200 70. Iban: DE 61760200703300166430 Swift Bic. HYVEDEMM460

Rücktritt: bis 6 Wochen vor Seminarbeginn 150 Euro, ab 6 Wochen vorher wird die Anzahlung einbehalten, ab drei Wochen vorher muss der gesamte Seminarbeitrag plus Unkostenbeitrag bezahlt werden, es sei denn, es wird eine Ersatzperson gefunden.


Zeit:
Beginn Sa. 26. Mai /18.30 Uhr mit dem Abendessen und Ende am So. 3. Juni 2018 mit dem Frühstück. (Rückreisetag).



Flyer als download hier.


 

Steven Foster & Meredith Little

Die Vier Schilde

Initiationen durch die Jahreszeiten der menschlichen Natur

Arun Verlag
ISBN 3-927940-64-X

    

"Einzelbegleitung" im Medizinrad

in "Räder des Lebens" Orientierungsmodelle für eine tiefe Transformation
Robert Bögle und Gesa Heiten

Hrsg.Drachen Verlag. 1. Auflage 2014
ISBN 978-3927368-80-1

"Die Schilde der menschlichen Natur drehen sich mit den Erfahrungen von Leben, von der kleinsten Zelle bis zum großen nahtlosen Ganzen der Biosphäre, die wir Erde nennen. Es beginnt mir dem Körper (Sommer) kreist weiter zur Psyche (Herbst) wird zur aktiven Form (Winter), die sich in den GEIST hinein auflöst (Frühling)- und wird dann im Köper (Sommer neu geboren) Der Mensch ist Teil dieser natürlichen Kreisläufe, nicht nur im Durchschreiten der „Jahreszeiten“ seines Lebens, sondern auch in seinem Fühlen und Handeln. Die vier jahreszeitlichen Richtungen der menschlichen Natur in ihrer komplexen und doch elementaren Wechselwirkung bilden die Grundlage einer Ökopsychologie, die die traditionelle Psychologie hinterfragt und neu definiert, die ja auf der Grundannahme eines von der Natur getrennten Einzelwesens beruht.*2.

Jede Himmelsrichtung kann dabei als Platz oder Schild mit einer besondern Kraft, Qualität und Herausforderung gesehen werden. In diesem System lassen sich nicht nur die menschlichen Entwicklungsphasen mit ihren jeweiligen Aufgaben betrachten, es veranschaulicht auch ihre Beziehungen und Übergänge zueinander.
....

Das Medizinrad liegt als sichtbarer Kreis mit 4 Plätzen - ausgerichtet nach den 4 Himmelsrichtungen - auf der  Erde oder stellvertretend für sie auf dem Fußboden. 

Der Süden ist markiert durch einen handtellergroßen herzförmigen roten Stein und eine flache, grünblaue Tonschale mit klarem Wasser. Somit ist das Element Wasser repräsentiert, die Farbe rot, und die Herzqualität.

Der Westen ist durch einen massiven, schweren tiefschwarzen Obsidian gekennzeichnet, sowie mit einer afrikanischen Holzschale, gefüllt mit schwarzer Erde.

Der Norden wird sichtbar durch einen gewichtigen, kantigen, weißen Stein, dessen Kristall-strukturen deutlich sichtbar sind und durch die Räucherschale als Symbol für das Element Luft.

Im Osten brennt eine dicke, gelbe Kerze, und vertritt damit das Element Feuer, daneben ruht ein gelber Stein.

Diese schlichte Anordnung bildet den Raum, in dem gearbeitet wird.  Jeder Platz birgt in sich viele Ebenen von Zuordnungen.

Dementsprechend gilt in der Einzelarbeit die grundlegende Einladung, sich ganzkörperlich in dieses auf dem Boden ausgelegte Rad hineinzubegeben, mit dem persönlichen Anliegen oder einer Frage forschend von Platz zu Platz zu begeben und sich im Spüren von den Platzen informieren zu lassen..........
Pflanze
Weitere Informationen
Medizinzadrechts

 

 

 

 

             I'm a circle
           I'm healing you
          You are a circle
        you are healing me
         unite us to be one
         unite us be as one

 

 

 

 

 

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail